reflections

Maschkern..

Wird warscheinlich nur wenigen Bekannt sein. Der Brauch stammt eher aus Bayern und Österreich. Der Name kommt von Maske, die ein elementarer Bestandteil in diesem Hochzeitsbrauch ist. Dieser besagt nämlich, dass Freunde der Braut und des Bräutigams vor der versammelten Hochzeitsgesellschaft lustige Geeschichten über die Beiden erzählen. Dazu verkleiden sich die Erzähler mit einer Maske.

Alle die eine Maske anhaben, helfen dem Erzähler bei der Darstellung und führen sozusagen ein kleines Theater auf. Und das muss reine Improvisation sein!!

Als "Lohn" kriegen die Schauspieler vom Brautpaar dann eine Mahlzeit. Wie süß! Ich hoffe über mich wird da nichts peinliches erzählt, sonst kriegen die ganz viel Tabasco in ihr Essen

 Tina

18.7.07 00:03

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung